Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Anfragen und Buchen 

Anfragen und Buchen

Es trennen Sie nur mehr wenige Schritte von Ihrem Urlaub in der ADLER Lodge Alpe. Je nachdem, ob Ihre Entscheidung schon feststeht oder Sie lieber erst einmal Informationen einholen möchten, hier können Sie direkt zum garantiert besten Preis buchen oder uns eine unverbindliche Anfrage senden.

AnfragenBuchen
 

Alte Schätze, am Puls der Zeit

Mal ehrlich - wann haben Sie das letzte Mal hausgemachte Bandnudeln aus gebranntem Mehl gegessen, oder ein herzhaftes Kalbsbries? In der ADLER Lodge ALPE kommen alte Schätze aus Omas Kochbuch, in neuem Gewand, wieder auf den Tisch.
Heute möchten wir Ihnen unseren neuen Küchenchef, Denny Mair und sein Team vorstellen, und damit auch die kulinarischen Genüsse, die Sie bei uns erwarten. Denny tritt in die Fußstapfen von Hannes Pignater, der als Chefkoch in die neue ADLER Lodge RITTEN wechselt.

UNSER KÜCHENCHEF ÜBER SICH
Mit 22 Jahren war ich bereits Chefkoch. Meine Leidenschaft für das Kochen entdeckte ich aber schon in der Kindheit. Vielleicht wurde es mir ja auch in die Wiege gelegt, denn mein Vater ist auch Koch. Schon als Kind durfte ich ab und zu mit ihm hinterm Herd stehen. Nach meiner Kochausbildung in Sterzing, sammelte ich wertvolle Erfahrungen in Tophäusern in Südtirol und im Ausland. Unter anderem beim schweizer Starkoch Andreas Caminada (3 Michelin-Sterne). Doch meine Wurzeln sind in den Bergen Südtirols. Somit kam mir als begeisterten Wanderer und Tourenskifahrer das Angebot der ADLER Lodge ALPE wohl wie gerufen. Den Großteil meines jungen, dynamischen Küchenteams habe ich selbst mitgebracht.

KULINARISCHE HIGHLIGHTS
Ich experimentiere gerne, kreiere Spezialitäten im alpin-mediterranen Stil. Ich bin aber auch ein Verehrer von alten Gerichten, die ich neu interpretiere. Denn die Gäste schätzen zwar Tradition, wünschen sich aber dennoch Abwechslung. Gutes bewahren und gleichzeitig mit Neuem überraschen – so mein Motto. Dazu verwende ich hauptsächlich regionale Produkte aus biologischem Anbau, von höchster Qualität. Für eine natürliche und leichtere Zubereitung kommen moderne Garmethoden zum Einsatz. Zur zusätzlichen Verfeinerung füge ich meinen Kreationen frische Bergkräuter hinzu. So verwandle ich fast schon vergessene Gerichte, wie Birnenmehlravioli mit Bergkäse, gebratenes Kalbsbries mit geklärter Butter oder Kutteln mit Sugo, in zeitgemäße Gaumenfreuden. Auf der Karte der ADLER Lodge ALPE finden sich aber auch Klassiker, wie die Bergforelle sanft gegart mit Frühlingszwiebel, Kohlrabi und Dill, ein Carnaroli-Risotto mit Zitrone und Thymian oder süße Köstlichkeiten direkt aus dem Wald.

MEIN TEAM
Viele Gourmetköche sind Einzelkämpfer, stehen gerne im Rampenlicht. Ich selbst jedoch nicht. Ganz im Sinne unseres Loge-Spirits setzte ich voll und ganz auf Teamarbeit. Man setzt sich zusammen, tauscht sich aus, inspiriert und beflügelt sich gegenseitig. So entstehen neue Gerichte. Anschließend wird gekostet und gemeinsam überlegt, ob da und dort noch verfeinert werden kann, bevor die neuste Kreation den Weg auf die Karte findet. So macht Kochen Spaß und wir finden, das schmeckt man auch.

Hinter den Kulissen, sorgen weitere sieben Mitarbeiter für unvergessliche Gaumenfreuden. Mit unterschiedlichen Stärken, Persönlichkeiten, Vorlieben. Gemeinsam bilden wir ein starkes Team.

Horvath Narcis Alex, Küchenhilfe. Mit einem kritischen Blick für Sauberkeit und Hygiene sorgt er für Ordnung am Arbeitsplatz, hilft beim Anrichten der Speisen und ist eine unverzichtbare Unterstützung für das gesamte Team.
Davide Corain, Vorspeisenkoch. Als Hobby-Fußballer weiß er, dass Mannschaftgeist nicht nur auf dem Fußballfeld, sondern auch in der Küche von Vorteil ist.
Manuel Egger, Frühstückskoch. Wann immer es geht, zieht es ihn in die Ferne. Auf seinen Reisen sammelt er neue Kochideen aus aller Welt.
Mathias Sanoll, Entremetier. Er verbringt seine Freizeit am liebsten auf dem Fußballfeld oder beim Fischen. Daher sein Motto: Ausdauer und Geduld führen zum Erfolg.
Philipp Pfattner, Patissier. Biken und Langlaufen sind seine Lieblingshobbies. In der Natur findet er nicht nur Ausgleich sondern auch Inspiration für seine süßen Kreationen.
Elias Stauder, Tournant. Ein geselliger Zeitgenosse und ein wahrer Genießer, der sich zwischendurch auch selbst gerne kulinarisch verwöhnen lässt.
Lot Matteo, Sous Chef. Als leidenschaftlicher Go-Kart-Fahrer ist er zielstrebig, motiviert, präzise und betrachtet neue Herausforderungen als Chance.