Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Auf Entdeckungstour mit dem ADLER Aktivprogramm und unseren einheimischen Guides

Es ist Teil unserer Philosophie Ihnen Natur, Kultur, Kulinarik und die einzigartigen Atmosphären unserer Destinationen näher zu bringen.
 
Deshalb bieten wir unseren Gästen ein abwechslungsreiches Outdoor-Programm, das von Jahr zu Jahr für neue Überraschungen sorgt und keinerlei Wünsche offenlässt. Entdecken Sie mit unseren erfahrenen Guides die beliebtesten Ausflugziele und die vielen verborgenen Schätze unserer Regionen.

"Ich selbst bin immer wieder fasziniert, von den Dolomiten!", sagt Thaddäus. Seit 1996 ist er Wanderführer im ADLER. Die damals, vor beinah 25 Jahren, noch innovative Idee speziell für Hotelgäste ein Wanderprogramm zu erstellen stammt hauptsächlich von ihm. Mit demselben Elan wie am ersten Tag, begleitet er gemeinsam mit Pauli, der fast genauso lang dabei ist, die Gäste der ADLER Dolomiti & Balance Resorts durch die grödner Bergwelt. Das Angebot reicht von Genusswanderungen, die nur wenige Stunden dauern über anspruchsvolle Ganztagestouren bis hin zu Blütenwanderungen und dem Aufstieg zur Raschötzalm bei Sonnenaufgang. Mit Bike-Guide Verena geht‘s hingegen über Stock und Stein, kreuz und quer durch das ganze Tal und dies ohne sich dabei besonders anstrengen zu müssen, dank unserer E-Bikes neuester Generation. Zu Verenas Favoriten zählt die Strecke von St. Ulrich über St. Jakob ins Langental und der historischen Bahntrasse entlang zurück ins Hotel.
 
Im ADLER Spa Resort Thermae ist Christina für das Wanderprogramm zuständig. Die gebürtige Österreicherin, kam der Liebe wegen in die Toskana und schloss auch die Landschaft in ihr Herz mit ein. Mehrmals pro Woche begleitet sie die Gäste durch intakte Natur und historische Ortschaften, in denen die Zeit stillzustehen scheint. Ein Abstecher in eine Weinkellerei oder zu einem Produzenten toskanischer Spezialitäten ist stets dabei. Ein Beispiel unter vielen: die Mühle Val d‘Orcia, in der alte Getreidesorten noch mit dem traditionellen Steinmahlen verarbeitet werden. Doch auch für Bike-Fans ist die Toskana ein begehrtes Ziel. Das Radprogramm für das Resort organisiert Mauro mit seinem Team. Als Veranstalter des Granfondo del Brunello, ein Amateurradrennen über 52 Kilometer, engagiert er sich schon seit Jahren für den lokalen Fahrradtourismus „Es gibt keine authentischere und gesündere Art Land und Leute kennenzulernen“ pflegt er oft zu sagen „als auf dem Sattel eines Bikes.“

Dank der besonderen Lage der ADLER Lodge ALPE erwarten Sie auf der Seiser Alm beinahe unerschöpfliche Aktivmöglichkeiten. 350 Wanderkilometer und abwechslungsreiche Biketrails erstrecken sich über satte Almwiesen, unter zerklüftete Felsformationen zu den schönsten Aussichtspunkten. Bei Ihren Outdoorerlebnissen werden Sie von zwei sehr naturverbundenen und engagierten Guides begleitet: Erik, der schon seit dem Tag der Eröffnung im Jahr 2014 dabei ist und die Alm wie seine Westentasche kennt. Und Georg – ausgedehnte Höhenwanderungen sind seine Spezialität. „Wer genügend Kondition mitbringt, sollte sich die Wanderung auf das Schlernplateau mit Georg auf keinem Fall entgehen lassen. Wer mit Erik von Hütte zu Hütte wandert, oder am Fuße der Langkofelgruppe gemütlich entlangradelt darf aber genauso eindrucksvolle Landschaftsbilder erwarten.

Auf der ADLER Lodge Ritten begeben Sie sich mit Klaus und Dominik auf Entdeckungstour. Direkt von der Lodge aus starten unzählige Wander- und Radwege in alle Himmelsrichtungen. Und es ist für jeden Geschmack etwas dabei: von entspannten Ausflügen durch Wälder, Wiesen und verträumte Dörfer bis hin zu anspruchsvollen Touren in den endlosen Weiten alpiner Berglandschaft. Zwei Tipps gleich an dieser Stelle: eine gemütliche Wanderung zu den Erdpyramiden, einem Naturwunder aus der Eiszeit. Und die Radtour auf das auf über 2.000 Meter gelegene Rittner Horn in Begleitung von Dominik, einem Hard-Trail-Experten und Downhill-Champion. Doch keine Sorge! Unsere Touren sind auch für weniger Geübte geeignet und nach der Rückkehr zur Lodge werden alle Mühen mit einem köstlichen Kaiserschmarrn belohnt, den Klaus für die Gäste auf der Sonnenterrasse frisch zubereitet.